Studienreise in die Alpenregion

Schliersee / Tegernsee

Das (heimliche) Herz Bayerns

Nirgendwo ist Bayern bayerischer als im Tegernseer Tal. Am Fuße der Alpen, weniger als eine Autostunde von der bayerischen Landeshauptstadt München entfernt, lässt sich die Natur gut zu Fuß erkunden. Eine wanderbare und wundervolle Urlaubswelt wartet darauf, erforscht, bestaunt oder einfach nur genossen zu werden.

Der Tegernsee zählt zu den Lieblingsseen der Bayern, vor allem weil der oberbayerische See an fast allen Uferstellen frei zugänglich ist. Erholen Sie sich in den fünf am Ufer liegenden Orten Gmund, Bad Wiessee, Rottach-Egern, Kreuth oder Tegernsee. Das grandiose Alpenpanorama und kristallklares Wasser werden Sie begeistern! Der Tegernsee liegt auf 726 Metern über Normalnull und misst knapp neun Quadratkilometer Fläche.  

Der Schliersee am Rande der bayerischen Alpen ist genauso reizvoll wie der bekanntere Tegernsee. Mit einer Fläche von 2,22 Quadratkilometern ist er deutlich kleiner, dafür liegt er mit 777 Metern etwas höher. Eine Perle der Baukunst und beliebtes Fotomotiv ist die St. Sixtus Kirche am Schliersee. Ein Erlebnis ist die Fahrt mit der Zahnradbahn auf den 1.838 Meter hohen Wendelstein, wo Sie einen herrlichen Ausblick genießen. Eine Wanderung führt von Josefsthal zu den 12 Meter hohen Josefsthaler Wasserfällen. Besuchen Sie das urige, von Markus Wasmeier gegründete Bauernhof- und Wintersportmuseum in Schliersee. Entdecken Sie im Freilichtmuseum historische Bauernhöfe.

Naturnaher Genuss und ehrliche Begegnungen mit den Menschen der Region zeichnen die Alpenregion aus

Berge, Seen und absolutes Bilderbuch-Bayern - sowohl im Winter als auch im Sommer bietet die Alpenregion Tegernsee Schliersee traumhafte Kulissen für bleibende Erinnerungen. Hier gibt es die ältesten Trachtenvereine Bayerns genauso wie modernste Forschungsinstitute und Softwareentwickler. Diese Gegensätze zeigen sich auch im Tourismus - hier mondände und exklusive Heilbäder, dort den rustikalen Urlaub auf der Alm. Einfach bildschön!